Webinare

Entdecken Sie alle kostenlose Webinare rund um unsere Digitalen Produkte.

Betriebliches Steuerreporting – Zusatzmodul für Stiftungen
am Dienstag, 22. Juni 2021 | 10:00 Uhr

Gemeinnützige Stiftungen müssen der Stiftungsaufsicht regelmäßig mitteilen, inwieweit das Kapital der Stiftung noch erhalten ist und brauchen dafür die Zeitwerte des Depots, inklusive eines Nachweises der stillen Reserven im Depot. Darüber hinaus müssen gemeinnützige Stiftungen für die Dotierung der sog. Umschichtungs­rücklage bezogen auf das Depot ermitteln und dokumentieren, welche Gewinne und Verluste aus der Umschichtung des Depots entstanden sind, um die Anerkennung als gemeinnützige Einrichtung nicht zu gefährden und die steueroptimierte Mittelverwendung nachweisen zu können.

Jetzt registrieren

Vertriebspaket Unternehmen – so gewinnen Sie Unternehmen mit Wertpapierdepots
am Mittwoch, 07. Juli 2021 | 10:00 Uhr

Viele Unternehmen verfügen aktuell über eine hohe Liquidität und fragen sich, wie sie die Strafzinsen vermeiden können, die immer mehr Kreditinstitute einfordern. Besonders Unternehmen ohne Wertpapierdepots treffen die Strafzinsen. Wie Vermögensverwalter aus 5.000 EUR Strafzinsen schnell 10.000 EUR Gewinn für ihre Kunden machen können.

Jetzt registrieren

Steuerliches Fremdwährungsreporting
am Dienstag, 20. Juli 2021 | 10:00 Uhr

Fremdwährungsgewinne fallen unter die sogenannte Spekulationsfrist, wenn zwischen dem Ankauf und dem Verkauf weniger als ein Jahr vergangen ist. Damit gehören sie zu den sogenannten privaten Veräußerungs­geschäften, die steuerpflichtig sein können. Das Banken-Steuerreporting erfasst Fremdwährungsgewinne nicht, weil Fremdwährungen nicht unter die Abgeltungssteuer fallen.

Jetzt registrieren

Betriebliches Steuerreporting – Basisschulung
am Dienstag, 03. August 2021 | 10:00 Uhr

Wertpapierdepots im buchhaltungspflichtigen Bereich: Unternehmen, Stiftungen, kirchliches Vermögen, Anstalten, Verbände, staatliches Vermögen, Fonds auf Fondes-Ebene etc. müssen beleghaft verbucht werden. – Gesetzliche Verpflichtung: Keine Buchung ohne Beleg. – Die Steuerreportings der Banken (Erträgnisaufstellung, Steuerbescheinigung etc.) stellen oft auf den Privatanleger ab und sind deshalb für den Buchhaltungsprozess nicht verwendbar. Beim Erstellen des Jahresabschlusses und der Anfertigung der Steuererklärung fehlen den SteuerberaterInnen oder BuchhalterInnen wichtige Daten und Informationen, die man mühsam aus externe Datenquellen (z.B. Google, Onvista etc.) zusammensuchen und in Excel-Tabellen aufarbeiten muss (Kurse, Währungen, Fondsklassifikationen, Bezugsebene etc.).

Jetzt registrieren

Sie können unsere Termine nicht wahrnehmen
oder haben ein Webinar verpasst?

Richten Sie Ihre individuellen Anfragen gerne direkt an unser Team:

info@fintegra.de
+49 (0) 911 23 95 95 -39